Businessman on a background of office staff

Grundelemente der Führung

Die Teilnehmer erhalten grundlegende Kenntnisse in Bereichen der Mitarbeiterführung. Das Microtraining eignet sich besonders für angehende und junge Führungskräfte, sowie für erfahrene, langjährige Mitarbeiter, die Bewusstsein für die Führungsrolle erlangen sollen.

Kerninhalte:

Was heißt Führen?

  • Führungsmythen kennenlernen (Führen ist nicht gleich Befehlen)

Führen in alle Himmelsrichtungen

  • Grundsätze erfolgreicher Führung (der Beitrag zum Ganzen, die Konzentration auf das Wesentliche, die Relevanz von Resultaten)

Weitere Grundregeln des Führens

  • Positives Denken
  • Gegenseitiges Vertrauen
  • Vorhandene Stärken nutzen

Der richtige Stilmix

Die Teilnehmer erhalten Einblicke über typgerechtes bzw. interkulturelles Führen von Teams und erfahren, was eine gute Führungskraft auszeichnet. Das Training spricht vor allem Führungsverantwortliche und Leiter von internationalen Projekten an.

Kerninhalte:

Führungsstile

  • Übersicht der klassischen Führungsstile
  • Vor- und Nachteile der klassischen Führungsstile

Typgerechtes Führen

  • Findung des persönlichen Führungsstils anhand der “6 K” der guten Führung

Was zeichnet eine sehr gute Führungskraft aus?

  • Merkmale von Führungskräften
  • Dimensionen guter Führung

Wege zur wirksamen Führung

Die Teilnehmer vertiefen ihre persönliche Führungskompetenz bezüglich Anwendung von Führungszielen und üben sich im professionellen Organisieren dieser Ziele. Das Training spricht vor allem Führungskräfte mit langjähriger Führungsverantwortung und -erfahrung an.

Kerninhalte:

Führen durch Zielformulierung

  • Das Zielvereinbarungsgespräch
  • SMARTe Ziele
  • Sana Zielkompass

Professionelles Organisieren

  • Zeitmanagement durch Beseitigung von Störungen
  • Was tun gegen “Unorganisiertheit”?

Die gelungene Organisation

  • Anwendung des Eisenhower-Prinzips
  • Entwicklung von Mitarbeitern

Baukasten für effiziente Führung

Die Teilnehmer erhalten persönliche Werkzeuge, um sich als sehr gute Führungskräfte zu positionieren. Zentrale Themen wie Feedback- und Kritikgespräche oder „meine“ Mitarbeiter fördern und fordern sind Schwerpunkte dieses Microtrainings. Das Training spricht vor allem Führungskräfte mit langjähriger Führungsverantwortung und -erfahrung an.

Kerninhalte:

Organisation von Meetings

  • Proaktive Vermeidung von klassischen Organisationsfehlern
  • Vorbereitung und Ablauf

Feedback- und Kritikgespräche

  • Selbst- und Fremdwahrnehmung (Johari)
  • Ich- vs. Du-Botschaften

MitarbeiterInnen fördern und fordern

  • Angemessene Forderung
  • ständige Herausforderung und Förderung durch Wertschätzung

Das Mitarbeiter-Jahresgespräch

Die Teilnehmer definieren wichtige Inhalte und Ziele zur effizienten und erfolgreichen Führung eines Mitarbeiter – Jahresgespräches. Das Training spricht vor allem Führungskräfte und Personalentwickler mit langjähriger Führungsverantwortung und -erfahrung an.

Kerninhalte:

Planung und Zielsetzung

  • Gesprächsvorbereitung und -elemente
  • Die eigene Aufgaben
  • Nachbearbeitung
  • Zukunft und Ziele
  • Zukünftige Fördermaßnahmen & Bildungsaktivitäten

Ablauf und Durchführung

  • Feedback und Verhaltensregeln
  • Inhaltliche Themengebiete

Anlässe

  • Potenzialentwicklung
  • Zielvereinbarung
  • Konfliktgespräch
  • Kritikgespräch

Der Weg zum leistungsstarken Team

Die Teilnehmer erfahren, wie sie Teams erfolgreich entwickeln und Synergien nutzen können. Das Training eignet sich hervorragend für alle Mitarbeiter, deren Aufgaben im Team erledigt werden und für Teams, die in Projekten tätig sind, bzw. tätig werden und Führungsverantwortung übernehmen.

Kerninhalte:

Die Kunst des Führens - die neun Kunststücke

  • Teams brauchen Führung
  • Das angemessene Leistungsniveau
  • Förderung von Kreativität
  • Vereinheitlichung der Arbeitsmethodik
  • Klärung der Organisation; Feedbackkultur

Teamrollen und typische Konflikte

  • Identitätsfindung durch persönliche Teamrollen
  • Klärung klassischer Konflikte

Das TZI-Dreieck

  • Ich, Team und Umfeld in Balance
  • Einflussfaktoren und Nutzen

Einführung neuer Mitarbeiter und Probezeitmanagement

Das Training unterstützt Mitarbeiter mit Führungsverantwortlichkeit sowie erfahrene Mitarbeiter bei der Einführung neuer Mitarbeiter. Der Schwerpunkt liegt auf dem idealtypischen Ablauf des ersten Arbeitstages. Es werden außerdem Strategien thematisiert, wie die Einführung strukturiert werden kann.

Kerninhalte:

Einführung neuer Mitarbeiter

  • Ziele des Einarbeitungsprozesses
  • Resultate einer adäquaten Einführung

Akteure im Prozess

  • Der Vorgesetzte, die Paten, die Kollegen, die Geschäftsführung
  • Was ist meine Rolle?

Ablauf des Prozesses I

  • Einarbeitungsplan
  • Willkommensmappe
  • Orientierungshilfen

Alternative Kerninhalte:

Ablauf des Prozesses II

  • Der idealtypische erste Tag
  • Rechtliche Informationen zur Probezeit
  • Das Feedback- und Evaluierungsgespräch

Grundelemente von erfolgreichen Teams

Die Teilnehmererhalten grundlegende Kenntnisse im Bereich Teammanagement sowie den Aufbau einer erfolgreichen Teamarchitektur. Das Training eignet sich hervorragend für alle Mitarbeiter, deren Aufgaben im Team erledigt werden und für Teams, die in Projekten tätig sind, bzw. tätig werden und Führungsverantwortung übernehmen.

Kerninhalte:

Gruppe vs. Team

  • Bewusstseinsschaffung für Additions- vs. Multiplikationseffekt
  • Was macht ein Team aus?

Teamphasen

  • Teamphasenmodell nach Tuckmann (Forming, Storming, Norming, Performing, Reforming)

Rangdynamik nach Schindler

  • Hierarchie vs. Dynamik
  • Rangdynamik und Beispiele

Kritik- und Feedbackgespräche

Die Teilnehmer erhalten ihr persönliches Werkzeug zur optimalen und erfolgreichen Führung von Kritik- und Feedbackgesprächen. Anhand von Beispielen und praktischen Übungen wird das Gelernte vertieft. Ideal für HR-Manager und Führungskräfte!

Kerninhalte:

Funktionen des Feedbacks

  • Regeln fürs Geben und Nehmen von Feedback
  • Gesprächstypen und Gesprächsstörer

Richtig Vorbereiten

  • Gesprächsziele
  • Der richtige Zeitpunkt
  • Wer ist mein Gesprächspartner?

Die 3-W Methode und der Pow³er-Burger

  • Positiver Gesprächseinstieg
  • Wahrnehmung, Wirkung, Wunsch und Erfolg in Bezug auf das Kritik-/Feedbackgespräch

Morgen Führungskraft

Die Teilnehmer (Uni-Absolventen oder junge Führungskräfte) lernen, mit der Erwartungshaltung an sie als Führungskräfte umzugehen. Ein weiterer, wesentlicher Teil ist das konstruktive Nehmen und Geben von Feedback, welches zur Findung des persönlichen Führungsstils und zur Aufrechterhaltung des eigenen Ressourcenmanagements beitragen soll.

Kerninhalte:

Die neue Rolle als Führungskraft

  • Verstehen und reflektieren der unterschiedlichen Erwartungen an mich als Führungskraft

Entwicklungschance durch Feedback

  • Die persönliche Weiterentwicklung durch Feedback

Situatives Führen

  • Klassische und hybride Führungsstile
  • Findung der persönlichen Rolle

Alternative Kerninhalte:

Persönliches Ressourcenmanagement

  • Entwicklung der eignen Arbeitsfähigkeit und Zufriedenheit durch selbstverantwortliche, gesundheitsfördernde Maßnahmen

Teammanagement für Fortgeschrittene

Das Training spricht vor allem Teilnehmer an, die bereits in Teams Arbeiten und ihre Ziele effektiver verfolgen möchten. Durch die Inhalte des Microtrainings sollen die Teilnehmer befähigt werden, konstruktiv mit Konflikten umzugehen und die Potenziale der einzelnen Teammitglieder und Teamrollen voll auszuschöpfen. Das Training eignet sich hervorragend für alle Mitarbeiter, deren Aufgaben im Team erledigt werden und für Teams, die in Projekten tätig sind.

Kerninhalte:

Konsens im Team und konstruktiver Umgang mit Konflikten

  • Analyse des vorherrschenden Konfliktlösungsmusters
  • Anwendung des Harvard Konzeptes in schwierigen Situationen

Optimierung der Potenziale aller Teammitglieder

  • Adaptierung der Belbin Teamrollen; Reflexion der eigenen Teamrolle
  • Fokussierung auf die persönlichen Kompetenzen und deren Weiterentwicklung

Schlüsselfaktoren für den Erfolg in der Zusammenarbeit

  • Gruppe vs. Team
  • Analyse von Erfolgsfaktoren in der Teamarbeit

Führungsinstrumente für Projektleiter

Das Trainingssetup eignet sich besonders für Projektleiter als auch Mitarbeiter mit Führungskompetenzen im Projektteam. Ziel des Trainings ist es, Führungspersonen und Mitarbeiter mit Führungskompetenzen mit sinnvollen Tools und Techniken bei ihren Projektarbeiten zu unterstützen.

Kerninhalte:

Aktive Teambildung

  • Aktive Teambildung in den Phasen des Teambildungsprozesses und Umgang mit unterschiedlichen Teamrollen (Die 5 Phasen nach Tuckman)

Ziele und Zeitplanung als Führungsinstrumente

  • Das magische Dreieck der Projektarbeit (Qualität, Zeit, Kosten)
  • SMARTe Zielformulierung
  • Zeittypen

Bewusstseinsschaffung für informelle Beziehungsgefüge

  • Sensibilität und Empathie als Schlüssel zum Erfolg in der Projektarbeit
  • „Der heimliche Anführer“

Projektmanagement Modul 1

Das erste Modul dieser Reihe richtet sich an alle Projektmanagement „Neulinge“. Durch ein einheitliches Wording erhalten die Teilnehmer eine fundierte Basis für die erfolgreiche Kommunikation im Projektmanagement. Die Bewusstseinsschaffung für die eigene Rolle und die dazugehörige Verantwortung im Projekt sowie für den PDCA-Zyklus stehen im Mittelpunkt.

Kerninhalte:

Charakteristika eines Projektes

  • Grunddefinitionen für ein einheitliches Wording im Projektmanagement
  • SMARTe Zielformulierungen
  • Das Teufelsquadrat nach Sneed

Der Mensch als zentrales Element im Projektmanagement

  • Rollen und effiziente Zuordnung der Aufgaben, Befugnisse und Verantwortungen mit hilfe der Handlungskompetenz-Matrix

Projektmanagement – ein laufender Prozess (PDCA)

  • Ein Kreislauf für effiziente, qualitativ hochwertige Projekte (Plan – Do – Check – Act)

Projektmanagement Modul 2

Dieses Training setzt „Modul 1“ voraus. Ziel des Trainings ist die Vervollständigung des PDCA -Zyklus, sowie die Bewusstseinsschaffung für Misserfolgsfaktoren im Projektmanagement. Instrumente für die Phasen Check und Act werden vorgestellt.

Kerninhalte:

Woran scheitern Projekte?

  • Misserfolgsfaktoren (Kommunikation, Vorbereitung, Ressourcenverfügbarkeit, Optimismus, Rollenverteilung)

Problemidentifikation und Lösungsstrategien

  • APP (Analyse potentieller Probleme)
  • Ishikawa’s Ursachen-Wirkungs-Diagramm
  • A-3-Report

Projektcontrolling und -steuerung

  • Vervollständigung des PDCA-Zykluses (Plan – Do – Check – Act)

Instrumente der persönlichkeitsorientierten Führung

Die Teilnehmer lernen das Insights-Modell kennen, das die Unterschiedlichkeit von Mitarbeitern hervorhebt. Mit Hilfe dieses Tools lernen die Teilnehmer, wie sie Mitarbeiter individuell besser einschätzen können und entwickeln erste Ansätze für eine verbesserte, typgerechtere Art der Führung und Kommunikation.

Kerninhalte:

Das Insights-Modell

  • Entwicklung der 4 Farbtypen

Erkennungsmerkmale der 4 Farbytpen

  • Entwicklung der jeweiligen Selbst- und Fremdbilder

Persönlichkeitsgerechte Führung der 4 Farbtypen

  • Wie führe und fördere ich die 4 Farbtypen typgerecht?
  • Best Practices

Leadership Basics I

In diesem englischsprachigen Microtraining erhalten die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse in Bereichen der Mitarbeiterführung. Das Microtraining eignet sich besonders für angehende und junge Führungskräfte, sowie für erfahrene, langjährige Mitarbeiter, die Bewusstsein für die Führungsrolle erlangen sollen. Das Microtraining setzt fortgeschrittene orale und schriftliche Kenntnisse (fließend) der englischen Sprache voraus.

Kerninhalte:

Principles of Leadership

  • Principles, a leader is based upon, common to most leadership situations

Qualities of a Good Leader

  • Qualities and personal skills making up an effective leader

Active Listening

  • Improvement of communication skills regarding actively listening to others

Mitarbeiterbindung – Was Führungskräfte dafür tun können

Ziel des Trainings ist es, Mitarbeiterbindung als Führungsaufgabe zu verstärken. Es wird auf die Faktoren aufmerksam gemacht, die zu einer erfolgreichen Mitarbeiterbindung beitragen und von den Führungskräften im Rahmen ihrer Führung selber beeinflusst werden können. Hervorgehoben wird dabei das Trio Respekt, Wertschätzung und Anerkennung sowie der Einsatz von Feedback.

Kerninhalte:

Faktoren der Mitarbeiterbindung

  • Harte und weiche Faktoren – der Einfluss der Führungskraft
  • Motivationsfaktoren
  • Intrinsische und extrinsische Motivation

Faktoren Respekt - Wertschätzung - Anerkennung

  • Die PASTA-Regel
  • Aktives Zuhören
  • Ich-Botschaften

Bindungsfaktor Feedback

  • Die Kommunikationspsychologische Zauberformel, Johari-Fenster, Feedback-Regeln

Führung im Change-Management

Teilnehmer dieses Trainings lernen den Ablauf von Veränderungsprozessen und wissen, wie sie ihre Mitarbeiter im Prozess begleiten können. Es wird Verständnis geweckt, wie Widerstand entsteht und welche Vorgehensweisen als Führungskraft den Widerstand ihrer Mitarbeiter verringern. Sie lernen die unterschiedlichen Rollen und Haltungen in Veränderungsprozessen und wie sie als Führungskraft mit diesen umgehen.

Kerninhalte:

Der Ablauf von Veränderungsprozessen

  • Die 7 Phasen in Veränderungsprozessen

Widerstand in Veränderungsprozessen

  • Entstehung von Widerstand und Grundsätze zum Umgang mit Widerstand

Rollen und Haltungen in Veränderungen

  • Einbindung der Erfahrungen der Teilnehmer – Analyse an Hand der fünf typischen Rollen in Veränderungsprozessen

Mein Weg zur Führungskraft (und zum Delegationsprofi)

Gerade eine frischgebackene Führungskraft tut sich mit ihren Führungsaufgaben oft sehr schwer. Sie muss das eigene Team oder die Abteilung so führen, dass die vorgegebenen Ziele erreicht werden und die Mitarbeiter bei Laune bleiben. Sie muss sich gegen ihre Kollegen, die Leiter der anderen Abteilungen, behaupten und die eigenen Interessen geschickt vertreten. Sie ist Ansprechpartner für das Top-Management, muss deren Strategien und Ziele in die Tat umsetzen und wird für die Ergebnisse verantwortlich gemacht. In dieser Sandwich-Position ist die Führungskraft oft einem großen Druck ausgesetzt. Doch die gute Nachricht lautet: Führung kann man lernen. Es gibt nicht die ‚richtige Führungspersönlichkeit‘.

Kerninhalte:

Was ist Führung?

  • Der Unterschied zwischen einem Manager oder eine Führungsperson
  • Zentrale Führungsaufgaben

Die Entwicklung des eigenen Führungsstils

  • Führungskraft sein, Mensch bleibe
  • Die Bedeutung von Werten

Die Kunst der Delegation

  • Nichtdelegation von Führungsaufgaben
  • Konzentration auf das Wesentliche
  • Die Kunst des Loslassens

Kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess (KVP) auf Basis des PDCA Zyklus – Grundlagen

Das Ziel des Trainings ist es, einen Überblick über den KVP und seine Erfolgsfaktoren zu schaffen. Dieses KVP-Grundlagen Training ist das Start-Modul von mehreren geplanten Vertiefungsmodulen zu diesem Thema. Des Weiteren wird während des Trainings punktuell auf das ergänzende Faktum (WIN to WIN) des Zusammenspiels der KVP Philosophie und dem novellierten ISO 9000: 2015 eingegangen.
Das Seminar richtet sich vor allem an Qualitätsmanager, Abteilungsleiter und deren Stellvertreter bzw. an Vertreter der Geschäftsführung.

Kerninhalte:

KVP Basis-Wissen und deren Mehrwert für Unternehmungen

  • Warum ist KVP so wichtig?
  • Der Nutzen von KVP für Unternehmungen

KVP Teilprozesse und Prinzipien

  • PDCA-Zyklus und KVP Prinzipien

KVP Einführungsmodell und Werkzeuge (Helikoptersicht)

  • Die einzelnen Phasen des KVP-Prozesses
  • Kennenlernen verschiedener KVP-Werkzeuge